Bester Koch in MV: Sternekoch Ronny Siewert verteidigt erneut seine 18 Gault&Milau Punkte

Sternekoch Ronny Siewert vom Gourmetrestaurant „Friedrich Franz“ im Grand Hotel Heiligendamm ist mit 18 Punkten erneut bester Koch Mecklenburg-Vorpommerns.

Für Kenner keine Überraschung, aber eine Bestätigung: Zum fünften Mal in Folge verteidigt Sternekoch Ronny Siewert seine 18 Gault&Milau-Punkte. Sie stehen für „höchste Kreativität und Qualität sowie bestmögliche Zubereitung“ und das ist dem Heiligendammer Gourmetkünstler wieder einmal gelungen. Sein Geheimrezept lautet: „Gute Produkte, sauber auf den Teller gebracht und fein abgeschmeckt“.

Neun Spitzenköche beim Goumet-Gipfeltreffen 2017

Schon im Mai wurde Ronny Siewert beim Großen Gourmet Preis zum achten Mal als bester Koch des Landes ausgezeichnet. Diesem „Grand Prix“ folgte am 11. November zum 5. Mal die kulinarische Hitparade „Ronny Siewert & Friends“, in Anlehnung an den G8-Gipfelort auch „Gourmet Gipfel“ genannt.

Die Friends, das sind die Spitzenköche Jörg Lawerenz vom Schlosshotel Kronberg im Taunus, Jens Rittmeyer aus dem Gourmetrestaurant N°4 in Buxtehude, Alexander Ramm vom Jagdhaus Heiligendamm, Mario Mantovani aus dem Steigenberger Grandhotel and Spa in Heringsdorf, Philipp Ferber aus der Brasserie 1806 im Breidenbacher Hof Düsseldorf und Marcello Fabbri aus dem Restaurant Anna Amalia im Hotel Elephant Weimar, dessen „Marcello & Friends“ Siewert zu seinem Dine Around in Heiligendamm inspiriert haben dürfte.

Die Weingüter Sander aus Rheinhessen, Born aus der Saale-Unstrut-Region, Dr. Loosen von der Mosel und Wegeler aus dem Rheingau versorgten die Spitzenkochrunde mit edlen Trauben.

Mit Reh und Schwein zum Sieg

Der Chef de Cuisine des Gourmet-Restaurants „Friedrich Franz“ bereitete sanftes Reh mit geräuchertem Himbeer Gel und Lorbeer-Jus und „provokant Anmutendes vom edelsten Ibérico-Schwein“ – Kinn in Sauerkrautlack, gepoppte Schwarte, eine hauchzarte Scheibe KasslerBBQ-Rillettes. Selbst einen Kuchen von Backe und Kinn zauberte er und ließ das Ganze mit kräftigem Chorizo-Jus umfließen.

Ronny Siewert bleibt der beste Koch des Landes

Mit diesem Aufgebot  verteidigt er den Platz 1 der kulinarischen Hitparade des Gault&Milau in Mecklenburg-Vorpommern „mit großer Klassik in moderner Interpretation“, wie ihm die Tester bescheinigten. Damit bleibt Ronny Siewert der beste Koch des Landes MV und mehr als seine 18 Punkte haben in ganz Deutschland nur 13 Köche.

Neun weitere Gault&Milau-Auszeichnungen in MV

Doch auch seine „Friends“ zeugen von kulinarischer Qualität des Bundeslandes, dem einige gar keinen Sinn für Gaumenfreuden zugestehen wollen, Auf 17 Punkte brachten es Pierre Nippkow vom Restaurant „Ostseelounge“ im Strandhotel Fischland in Dierhagen und Daniel Schmidtaler von der „Alten Schule Fürstenhagen“. Mit 16 Punkten wurden die Küchenchefs des „Freustil“ im Hotel „Vier Jahreszeiten“ in Binz/Rügen und „Der Butt“ in der „Yachthafenresidenz Hohe Düne“ in Warnemünde ausgezeichnet und je 15 Punkte bekamen das „Blüchers by Lafer“ im Schloss Flesensee in Göhren-Lebbin, , „Ich weiß ein Haus am See“ in Krakow am See, das Gutshaus Kubbelkow in Sehlen/Rügen, das 
Gutshaus Stolpe in Stolpe an der Peene und Tom Wickboldt in Heringsdorf/Usedom.

Heiligendamm hat zwei ausgezeichnete Küchenchefs

Außerdem auf 15 Punkte kommt Alexander Ramm vom „Jagdhaus Heiligendamm“, der auch schon bei Kabel eins in  „Mein Lokal – Dein Lokal“ im Fernsehen zu sehen war.

Insgesamt beschreiben und bewerten die Tester in der Ausgabe des Gault-Milau 2018 in Mecklenburg-Vorpommern 22 Restaurants. Sie zeichneten 18 Küchenschefs mit einer oder mehreren Kochmützen aus. Anders als der „Guide Michelin“ verteilt der „Gault & Milau“ keine Sterne, sondern bewertet nach dem Schulnotensystem Frankreichs mit 0 bis 20 Punkten. Den Gault & Milau RestaurantGuide Deutschland 2018 gibt es schon im Handel.

Siewert löste 2008 Tillmann Hahn in Heiligendamm ab

Zum Grand Hotel Heiligendamm stieß der Sternekoch im Jahr 2008, nachdem Tillmann Hahn nach dem G8-Gipfel das Grand Hotel verlassen hatte. Zu der Zeit hatte Ronny Siewert bereits seit drei Jahren einen Michelin-Stern, den er als Küchenchef im Chezann in Rostock erhielt. Geboren wurde Siewert am 17. Oktober 1978 in Nienburg an der Saale und seine Ausbildung machte er im Maritim Hotel in Halle, ehe er 1999 zum Drei-Sterne-Restaurant Residenz Heinz Winkler in Aschau ging und 2001 zum Restaurant Dieter Müller in Bergisch Gladbach wechselte.

Ab 2003 arbeitete er dann aus Souschef im Waldhotel Sonora in Dreis bei Helmut Thieltges, der selbst 1999 mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde und den Titel bis zu seinem Tod 18 Mal in Folge verteidigte. Ronny Siewert setzt auf die klassische französische Küche und liebt das Zusammenspiel von Süße und Säure in Verbindung mit Fisch und Krustentieren. Er lässt sich saisonal inspirieren und kombiniet gern edle und regionale Produkte in den Menüs.

Im April das nächste Event „Die Küchenheiligen“

Im kommenden Jahr wird es schon vor dem „Gourmet-Gipfel“ ein kulinarisches Event in Heiligendamm geben. Am 14. April startet die Premiere „Die Küchenheiligen“ mit Sternekoch Ronny Siewert vom „Friedrich Franz“ und seinem Kollegen Steffen Duckhorn vom „Kurhaus-Restaurant“ nebenan im Kurhaus des Grand Hotel Heiligendamm.

Feinschmecker und Gourmet-Fans kommen mit 179 Euro pro Person voll auf ihre Kosten. Das nächste Gourmet Gipfeltreffen „Ronny Siewert & Friends findet am 10. November 2018 statt.

 

Insider-Buchtipps:

PORT CULINARE TWENTY-ONE von Thomas Ruhl, Jens Rittmeyer u.a.
Europäische Spitzenküche italienisch interpretiert
Desserts, Kulinarische Köstlichkeiten zu jeder Jahreszeit
Essen und Trinken mit Goethe. Ich liebe zu tafeln an einem lustigen Ort
und viele weitere von Marcello Fabbri

Den Gault&Milau 2018 jetzt kaufen

Diese Seite verwendet Affiliate-Links. Mit der Benutzung unterstützen Sie ZAM. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*