Schwimmbad-Ostsee-Nordsee-Pool

Eisbaden zu Silvester oder Anbaden zu Neujahr? Hier sind die Öffnungszeiten der Schwimmbäder an der Nord- und Ostsee.

Schwimmen zu Silvester und Neujahr: Die Öffnungszeiten der Schwimmbäder an der Nordsee und Ostsee.

Es gibt Leute, die baden Sylvester ab und Neujahr an. Bis hier her klingt das nicht ungewöhnlich. Sie baden aber nicht zuhause in der Badewanne, sondern im eiskalten Wasser der Ostsee oder – so Ebbe und Flut es zulassen – der Nordsee. Wenn Sie das auch einmal ausprobieren möchten, dann können Sie das prinzipiell überall dort tun, wo Sie auch im Sommer am Strand baden gehen können. Sie sollten aber nicht allein dorthin gehen, damit Hilfe da ist, wenn der Kreislauf die Erfrischung doch nicht so gut findet. Gewöhnen Sie sich rechtzeitig zuhause mit Wechselduschen an das Winterbaden und halten Sie im Meer Ihre Hände in die Luft, damit sie nicht klamm werden. Auch Kopf und Haare lassen Sie über Wasser und die Füße können Sie mit Neoprensocken vor Wärmeverlust schützen. Übertreiben Sie es nicht – 5 Minuten sind genug, andernfalls droht Unterkühlung. Nach dem Eisbad sofort warme Kleidung anziehen und lieber ausruhen, aus körperlich betätigen. Wenn Sie das beachten, hat das Winterbad eine heilende Wirkung ohne Erkältung am Tag danach.

Wahrscheinlich gehören Sie aber nicht zu der Hand voll Leuten, die von einer Menschentraube umringt wagemutig in die eiskalte See steigen. Auch für Warmbader gibt es zu Silvester die Möglichkeit, das Jahr „auszubaden“. Nach dem Bad dann ein Bummel durch den Ort und Einkehr in ein Café oder eine Bäckerei oder eine noch nicht für den Abend geschlossene Gaststätte, bevor es dann wahlweise zurück in die Unterkunft geht um „Dinner for one“ zu schauen oder eben gleich dorthin, wo nachts die Silvesterparty steigt. Auch Hafenrundfahrten zu Sylvester werden gern von Gästen angenommen. Ebenso Stadtführungen und Stadtrundfahrten.

Hier gibt es eine Auswahl von Schwimmbädern am Meer entlang der deutschen Nord- und Ostseeküste samt ihren Öffnungszeiten zu Silvester und Neujahr. Durch Anklicken gelangen Sie auf die Internetseite des jeweiligen Bades, wo Sie sich über Eintrittspreise, Anfahrt und Öffnungszeiten sonstiger Bereiche, wie Sport/Fitness, Gastronomie, Bars, Sportbecken etc. informieren können. Bitte schauen Sie auf jeden Fall noch einmal auf den Internetseiten nach den Öffnungszeiten, da sich diese auch ändern können.

 

Auf geht’s von Usedom bis Norderney:

Ostseetherme Usedom – Silvester: 10:00 – 16:00 Uhr, Neujahr: 11:00 – 21:00 Uhr

Bernstein Therme Zinnowitz – Silvester: 10:00 – 16:00 Uhr, Neujahr: 10:00 – 22:00 Uhr

HanseDom Stralsund – Silvester: 09:30 – 16:00 Uhr, Neujahr: 09:30 – 22:00 Uhr

Bodden Therme Ribnitz-Damgarten – Silvester: 10:00 – 18:00, Neujahr: 14:00 – 22:00 Uhr

AquaDrom Graal Müritz – Silvester: 10:00 – 15:00 Uhr, Neujahr: 11:00 – 21:30 Uhr

Wonnemar Wismar – Silvester: 10:00 – 16:00 Uhr, Neujahr: 12:00 – 22:00 Uhr

Ostsee-Therme Scharbeutz – Silvester: 09:00 – 18:00 Uhr, Neujahr: 12:00 – 23:00 Uhr

Grömitzer Welle Grömitz – Silvester: 09:00 – 18:00 Uhr, Neujahr: 09:00 – 20:00 Uhr

FehMare Fehmarn – Silvester: 10:00 – 14:00 Uhr, Neujahr: 10:00 – 19:00 Uhr

Aktiv-Hus Heiligenhafen – Silvester: 10:00 – 16:00 Uhr, Neujahr: 08:00 – 12:00 Uhr

Fördeland Therme Glücksburg – Silvester: 10:00 – 14:00 Uhr, Neujahr: 10:00 – 22:00 Uhr

Sylter Welle Westerland – Silvester: 10:00 – 16:00 Uhr, Neujahr: 10:00 – 20:00 Uhr

AquaFöhr Insel Föhr – Silvester: 10:00 – 15:00 Uhr, Neujahr: 10:00 – 18:00 Uhr

DünenTherme St. Peter Ording – Silvester: 10:00 – 18:00 Uhr, Neujahr: 10:00 – 18:00 Uhr

Thalassozentrum Ahoi Cuxhaven – Silvester: 09:00 – 14:00 Uhr, Neujahr: 14:00 – 22:00 Uhr

Friesland Therme Horumersiel – Silvester: 10:00 – 14:00 Uhr, Neujahr: 13:00 – 19:00 Uhr

Badehaus Norderney – Silvester: 09:30 – 18:00 Uhr, Neujahr: 09:30 – 18:00 Uhr

 

Die Auflistung umfasst die bekanntesten großen Schwimmbäder. Nicht berücksichtigt sind einfache Schwimmhallen, saisonabhängige Bäder (Freibäder, Strandbäder, Waldbäder etc.), nichtöffentliche Badebetriebe, Schwimmbäder in Hotels, Ferienparks oder Resorts (auch, wenn sie Angebote für Gäste von außerhalb haben) sowie Badebetriebe, die an den Tagen sowieso geschlossen sind oder die keine Internetseite haben. Wenn Sie noch ein vergessenes Bad kennen, informieren Sie mich bitte und wenn Ihnen dieser Beitrag gefällt, dann teilen Sie ihn doch einfach mal!

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*